Episode 23 Pläuschken: Selbstgespräch

Eingetragen bei: Episode | 4

Wir sind gefragt worden vom Schalke Unser, ob wir nicht ein Interview führen wollen. Da haben wir uns gedacht, dass wäre doch viel toller, wenn wir daraus eine Folge machen würden und das als Cross-Produktion vom Podcast in die Druckerei schaffen würden.

Ein kleines Experiment, ein wenig selbstdarstellend, vielleicht am Ende doch ein wenig zu viel. Vielleicht aber auch genau richtig. Das weiß man bei einem Selbstgespräch ja nie so genau.

Am Ende ging es auf jeden Fall auch noch um die aktuellen Vereinspolitischen Geschehnisse und die Erkenntnis, dass wir dazu auf jeden Fall noch eine eigene Sendung machen müssen.

Torsten und Pepo erzählen eine ganze Menge über ihre schreibenden und redenden Aktivitäten und wo die Idee eines eigenes Podcasts herkommt.

 

4 Responses

  1. Flo@Wietze

    Bin zwar H96 Sympathiesant, aber ich finde Euren Podcast durchaus interressant. Habe mir jetzt 2 bis 3 Folge nachgehört und werde ” quasi ” am Ball bleiben.

    Macht weiter so und vielleicht sieht man sich ja in der kommenden Saison in einem von unseren Stadien.

    Gruß aus Wietze
    Flo

  2. 1638354

    Hallo die Herren, wollte euch meinen Lob zukommen lassen. Habe euch heute durch Zufall entdeckt, bzw. durch Karstens Auftritt beim Rasenfunk Podcast und der Verlinkung eures Podcasts dort.
    Ich habe schon zuvor gute Blogs/Podcasts über unser aller Lieblingsverein gesucht, jedoch erst jetzt gefunden in Form von Blauer Salond und Halbfeldflanke.

    Habe mir direkt die Folgen vom April und Februar angehört und werde euch auch weiterhin verfolgen, macht weiter so.

    Glück auf.

  3. Léon Senol

    Hey Jungs,ihr seid super.
    Ich wünsche mir,dass ihr dran bleib,ihr habt eine Reichweite bis nach San José 😉
    Ich bin 16 Jahre alt,mit einem Kopf voller Schalker Visionen,ich denke jedoch,dass Costa Rica noch nicht bereit ist für eine Werbekampagne oder einen Fanclub.
    Ich habe euch gerade durch Rasenfunk entdeckt und werde jetzt anfangen eure vorigen Episoden zu hören und hoffe zuversichtlich auf spannende Beiträge,bei denen ich eine Menge über den Club in GElsenkirchen erfahren kann.Zuletzt lebte ich im Norden Deutschlands,von wo aus ich nie den Kern,wie die Schalker Meile,erleben konnte.
    Ich habe mich dazu entschlossen mit Herz und Seele Schalker Knappe zu sein und dem Verein mit meiner Kraft im erwachsenen Leben zu helfen.
    Jetzt gehe ich aber erstmal weiterhin auf die Humboldt Schule,um beste Voraussetzungen für mein Leben zu schaffen und fange an euren Podcast zu hören.

    Liebe Grüsse und Viel Sonne aus Costa Rica,Léon

  4. Trainer Baade

    Leider jetzt erst (zu Ende) gehört, aber sehr gerne.

    Pepos Lieblingswort kenn ich jetzt jedenfalls: “schlau”.

    Gerade wegen der allgemeineren Themen bleibt der Blaue Salon auch für mich interessant und man merkt wirklich, dass die Chemie bei Euch stimmt (und damit meine ich nicht den Biertest). Kann mich nur anschließen, gerne weiter so, was ja auch schon öfter der Fall war. Angenehm finde ich auch, wenn man merkt, dass Ihr wirklich physisch an einem Ort seid. Da entsteht meist mehr Atmosphäre als bei den Sitzungen via Skype, wie man auch in anderen Podcasts merkt. Wie auch immer: der Blaue Salon ist eine Bereicherung.

Hinterlasse einen Kommentar